Category Archives: Tipp

Neuer Blog von Henning Furbach (Atomic Café)

Ach ja: Henning Furbach, mit Britwoch, Smart Club etc. Indie-DJ im Atomic Café München (Der altehrwürdige Club macht ja übrigens leider Ende des Jahres 2014 zu – also jetzt) hat einen neuen Blog “Best Ditches”. Soll heißten: Den alten gleichnamigen Blog unter hennissey.piranha.tv gibt es nicht mehr, es gibt nun einen Blog unter einer neuen Webadresse: http://bestditches.com/. Dort gibt es dann wie bisher “Indiekram. Mehr oder weniger. Interviews, Reviews, Playlists, Commentary.”. Kann man sich immer mal wieder anschauen/durchlesen! Bei Best Ditches gibt es übrigens auch immer schöne Playlisten und wer Spotify-Kunde ist, kann sich diese Songs sogar direkt im Spotify-Player anhören.

Interview mit July Talk

Henning Furbach (Indie-DJ im Atomic Café München etc.: Britwoch, Smart Club …) hat in seinem Blog “Best Ditches” (s)ein schönes Interview mit der tollen kanadischen Band July Talk (aus Toronto) veröffentlicht. Das Interview wurde nach einem Konzert der Gruppe im Atomic Café im Juli 2014 geführt. Interviewt wurden die beiden charismatischen Frontleute/Sänger der Band, Leah Fay und Peter Dreimanis. July Talk ist auf jeden Fall eine der aufstrebenden neuen Bands der letzen Monate (beziehungsweise Jahre), die man sich merken muss. Hörtipps: Guns & Ammunition, Paper Girl, Summer Dress.

Alte Feuerwache: Weihnachtsmarkt mit Bands

Unter dem Titel “Merry Meßplatz” gibt es von 12. bis 20. Dezember einen “alternativen” Weihnachtsmarkt vor der Alten Feuerwache in Mannheim (am Alten Meßplatz) mit Ausstellern, Glühwein, Essen und mit kostenlosen Livekonzerten von Bands auf einer kleinen Open-Air-Bühne, letzteres jeweils täglich um 19 Uhr. Mehr Infos auf der Facebook-Seite von Merry Meßplatz. Eine schöne Idee, so ein Glühweinmarkt ohne Weihnachtsterror als Ergänzung beziehungsweise Kontrastprogramm zum normalen Festtagstrubel. Und hier noch das komplette Line-Up: Continue reading

Mannheim am Wochenende: 19 Jahre Blau, 10 Jahre Suite, 5 Jahre Underpop, 3 Jahre Teufel

Das kommende Wochenende in Mannheim ist das Wochenende der Jubiläen und Zahlen: 19 Jahre Café Blau (Jungbusch), 10 Jahre The Suite (Bahnhof), 5 Jahre Underpop-Party im Blau und 3 Jahre Zum Teufel (Innenstadt am Ring). Alles auf einmal! Wer denkt sich denn so etwas aus?!? :-) Wo ich wohl bin? Am Freitag zumindest auf der Underpop-Party im Blau … ;-)

5 Jahre Underpop-Party

Seit mehr als fünf Jahren ist die Underpop-Party eine der bekannten Indie-Partys in Mannheim und im gesamten Rhein-Neckar-Raum. Sogar der DJ nennt sich seit langem nach der erfolgreichen Partyreihe “DJ Underpop”. Am Freitag, 5. Dezember 2014, findet nun im Jungbusch-Kultladen “Blau” die Veranstaltung zum fünfjährigen Jubiläum statt. Und wie immer ist eine tolle Indie-Alternative-Underground-Rock-Pop-Party zu erwarten … Continue reading

Austrian Indie Charts jetzt auch mit Magazin

Die in Indiekreisen wohlbekannten Austrian Indie Charts haben seit dem erfolgreichen Redesign vor einigen Monaten nicht mehr “nur” Single- und Albumcharts zu bieten: Die Website verfügt nun auch über ein Magazin und eine Übersicht über (österreichische) Konzerttermine. Im Magazin werden übrigens nicht nur Bands vorgestellt, sondern auch Indie-DJs aus Österreich (diejenigen, die für die Austrian Indie Charts abstimmen). Da kann man doch mal reinschauen. ;-) Continue reading

Die Nerven heute live im Häll

Konzert: Die Band “Die Nerven” spielt heute Abend (29.11.2014) live im Häll in Heidelberg. Der Einlass ist um 20 Uhr, Beginn ist um 21 Uhr. Die Karten kosten im Vorverkauf 10 Euro plus Gebühren, an der Abendkasse 12 Euro. Vorgruppe: The Highbrow. Für mehr Informationen zu der Veranstaltung siehe auch die Website des Heidelberger Kultschuppens Häll. Wieder einmal eine tolle aufstrebende Band, die das Häll da für einen Auftritt an Land gezogen hat! Im Anschluss daran: Indie-Party “Something Indie This Way Comes” all night long mit DJ Waverly. Der Eintritt zur Party ist frei.

Internetradio weiter im Höhenflug

Mein Radiostream (Indie-Rock-Pop-Alternative-New-Wave-Punk-Britpop-Garage) verzeichnet weiter steigende Hörerzahlen (über 20000 Hörminuten am Tag). Sehr schön! Das Ganze läuft via laut.fm. Hören kann man das Radio beispielsweise über die eigene Website indie-rock.radio.de (Dort gibt es dann auch eine kleine Playliste mit den letzten zehn gespielten Songs.) oder hier im Blog über den grau-schwarzen Player, der auf den meisten Seiten eingebunden ist.